Rotationsbremsung für das Plus an Qualität

Die kleinen Verzögerer veredeln Endprodukte
Meist leisten ACE Rotationsbremsen unsichtbar wertvolle Dienste als wartungsfreie Maschinenelemente zum kontrollierten Abbremsen rotierender oder linearer Bewegungen. Sie machen behutsames Öffnen und Schliessen kleiner Hauben, Fächer und Schubladen oft erst möglich und schonen dadurch einerseits empfindliche Bauteile, andererseits erhöhen sie die Qualität und Wertigkeit von Produkten. Dabei lassen sich die harmonisch sanften Bewegungsabläufe dieser kleinen Verzögerer kontinuierlich drehend oder mit begrenzten Schwenkwinkeln realisieren.


Bei den durchlaufenden Rotationsbremsen wird eine konstante Bremskraft umlaufend erzeugt. Die Übertragung kann direkt an der Drehachse oder linear über Ritzel und Zahnstange erfolgen. Bei einer max. Drehzahl von 50 U/min und einer max. Zyklenzahl von 10/min verfügen die Rotationsbremsen nach 50´000 Zyklen noch über ca. 80% ihres Bremsmomentes. Begrenzte Rotationsbremsen haben einen eingeschränkten Arbeitswinkel. Sie sind mit festem oder einstellbarem Bremsmoment lieferbar. Die Einstellung erfolgt über das Verdrehen einer Einstellschraube. In der Grundausführung wird in beiden Richtungen gebremst. Als Option wird ebenfalls eine linksdrehend oder rechtsdrehend bremsende Variante mit freiem Rücklauf angeboten.

Vorteile unserer Rotationsbremsen:

  • Hoher Schutz empfindlicher Bauteile
  • Vielfältige Bauformen für jeden Einsatzzweck
  • Wartungsfrei und einbaufertig
  • In der Rotationsdämpfung einstellbar
  • Breiter Temperatureinsatz-Bereich
  • Mit begrenztem Drehwinkel erhältlich

 

mehr...