Steuerstation für Aufzüge, Serie ELAD mit reduzierter Höhe 60 mm

Die ständige Platzoptimierung im Aufzugsschacht hat zu einem Bedarf an Steuerstationen geführt, die eine schmälere Bauform aufweisen, ohne dass dabei die Robustheit, Zuverlässigkeit und Praktikabilität der manuellen Betätigung beeinträchtigt wird.

Robustheit
Der Schutz der Steuerstation vor Stössen oder Tritten wird sowohl durch die solide Konstruktion, als auch durch den Einsatz versenkter Drucktaster gewährleistet. Die Verwendung von robusten Schutzkappen für eher sperrige Bedienelemente, wie z. B. den Not-Halt-Taster oder den Wahlschalter, macht das Produkt auch unter härtesten Bedingungen einsetzbar.

Modularer Aufbau
Die optimierte Bauform ermöglicht die Verwendung einer Vielzahl von Komponenten und ist vom Kunden hinsichtlich der Anordnung und Art der Steuerelemente frei wählbar. Dies ist dank der innovativen und patentierten Konstruktion der Abdeckung mit der variablen Anordnung von Bohrungen und Gehäuseformen möglich.

Erleichtere Verkabelung
Das Produktdesign bietet viele technische und praktische Vorteile; an ersten Stelle die einfache Verkabelung: Zusätzlich von den vier Kalbeingängen im Gehäuseunterteile sind bis zu 6 weitere Eingänge auf der Seite der Abdeckung vorhanden.
Die Möglichkeit der Nutzung der Eingänge direkt auf der Abdeckung bedeutet, Kabelzuführung und Bedienelemente allesamt auf derselben Seite der Station zu haben, was die Verkabelung und das Schliessen der Steuerstation erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Rückseitig befestige Gehäuseabdeckung
Die frontseitige Gehäuseabdeckung ist von innen verschraubt und kann nur bei geöffneter Steuerstation gelöst werden. Dadurch werden Manipulationsversuche erschwert.