Eine Wellenkupplung verbindet die Antriebswelle mit der Abtriebswelle. Durch diese Wellenverbindung wird die rotative Bewegung wie auch das anliegende Moment übertragen. Je nach Anwendung kommt eine drehsteife oder eine elastische Variante zum Einsatz.