Spannsätze

RINGFEDER Spannsätze verbinden Nabenkörper aller Art präzise auf Wellen und Achsen. Die kraftschlüssige Welle-Nabe-Verbindung wird zwischen Welle und Nabe installiert und überträgt das Drehmoment durch ihren Reibschluss verschleissfrei. Durch das Anziehen der Spannschrauben spannen die Kegelflächen die Druckringe nach innen und aussen. So kann der Spannsatz nicht nur höchste Drehmomente, sondern auch Axial-, Radiallasten und Biegemomente übertragen. Die reibschlüssige Pressverbindung verfügt über gute Rundlaufeigenschaften, ist absolut spielfrei und dauerdrehwechselfest. Als einbaufertiges Zwischenspannsystem zeichnet sich der Spannsatz als bewährte Spannverbindung mit verschleissfreien und einfachen de- und montierbaren Eigenschaften aus.

Direkt zum Shop

Spannsatz RfN 7003

Kurze Ausführung, Selbstzentrierend
Kurze, zweiteilige Baureihe für Standardanwendungen. Durch die Schlitzung kann dieser Spannsatz auch bei grösseren Toleranzen eingesetzt werden. Bei der Montage verschiebt sich die Nabe etwas in Richtung Schraubenkopf. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7004

Lange Ausführung, Selbstzentrierend
Lange, zweiteilige Baureihe für Standardanwendungen. Der RfN 7004 ist die verlängerte Version des RfN 7003. Bei der Montage verschiebt sich die Nabe etwas in Richtung Schraubenkopf. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7005

Lange Ausführung für hohe Drehmomente, Selbstzentrierend
Lange, dreiteilige Baureihe für höchste Biege- und Drehmomente. Bei der Montage erfolgt eine geringe Axialverschiebung der Nabe. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7006

Kurze Ausführung mit Flansch, Selbstzentrierend
Kurze, zweiteilige Baureihe mit Flansch für Standardanwendungen. Durch den Flansch wird die axiale Verschiebung der Welle bei der Montage verhindert. Ansonsten ist er identisch mit dem RfN 7003. Der Spannsatz ist selbstzentrierend


Spannsatz RfN 7007

Lange Ausführung mit Anschlagring, Selbstzentrierend
Lange, zweiteilige Baureihe mit Anschlagring für Standardanwendungen. Durch den Anschlagring wird die axiale Verschiebung der Welle bei der Montage verhindert. Der Anschlagring kann bei Bedarf auch entfernt werden. Ansonsten ist er identisch mit dem RfN 7004. Der Spannsatz ist selbstzentrierend.


Spannsatz RfN 7009

Kurze Ausführung für hohe Drehmomente, Selbstzentrierend
Kurze, mehrteilige Baureihe für höchste Biege- und Drehmomente. Der RfN 7009 ist die verkürzte Version des RfN 7005. Bei der Montage erfolgt eine geringe Axialverschiebung der Nabe. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7012

Sehr kurze Ausführung für hohe Drehmomente
Schmalste, mehrteilige Baureihe für enge Platzverhältnisse sowie grösste Kräfte und Momente. Durch seine Konstruktion lässt dieser Spannsatz keine axiale Verschiebung der Welle und Nabe zu. Bei Bedarf können mehrere Spannsätze hintereinander angeordnet werden, wodurch sich die Übertragungswerte addieren. Bei der Demontage ist er selbstlösend.


Spannsatz RfN 7012.2

Sehr kurze Ausführung für hohe Dreh- und Biegemomente
Schmalste, mehrteilige Baureihe für enge Platzverhältnisse sowie grösste Kräfte und Momente. Er ist masslich identisch zum RfN 7012, verfügt aber über optimierte Schrauben für höchste Biegemomente. Durch seine Konstruktion lässt dieser Spannsatz keine axiale Verschiebung der Welle und Nabe zu. Bei Bedarf können mehrere Spannsätze hintereinander angeordnet werden, wodurch sich die Übertragungswerte addieren. Bei der Demontage ist er selbstlösend.


Spannsatz RfN 7013.0

Kurze Ausführung für hohe Drehzahlen, Selbstzentrierend
Kurze, zweiteilige Baureihe für Anwendungen mit hohen Drehzahlen und Radiallasten. Durch den verstärkten Flansch bleibt diese Ausführung formgenau und besitz sehr gute Rundlaufeigenschaften. Die hohe Materialfestigkeit des Spannsatzes erlaubt hohe Radiallasten und grosse Drehzahlen. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7013.1

Kurze Ausführung für hohe Drehzahlen mit Flansch, Selbstzentrierend
Kurze, zweiteilige Baureihe für Anwendungen mit hohen Drehzahlen und Radiallasten mit Flansch zur axialen Sicherung. Durch den Flansch wird die axiale Verschiebung der Welle bei der Montage verhindert. Ansonsten ist er identisch mit dem RfN 7013.0. Durch den verstärkten Flansch bleibt diese Ausführung formgenau und besitz sehr gute Rundlaufeigenschaften. Die hohe Materialfestigkeit des Spannsatzes erlaubt hohe Radiallasten und grosse Drehzahlen.


Spannsatz RfN 7014

Lange Ausführung für hohe Umfangskräfte, Selbstzentrierend
Lange, mehrteilige Baureihe für Anwendungen mit höchsten Drehmomenten und Umfangskräften. Durch die langen, flachen Konen baut der Spannsatz relativ breit und kann höchste Momente übertragen. Weil er mehrteilig ist bleiben Spannsatz, Welle und Nabe in Position, es erfolgt also in der Montage keine Axialverschiebung. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag


Spannsatz RfN 7015.0

Kombinierte Ausführung für hohe Axialkräfte, Dreh- und Biegemomente, Selbstzentrierend
Präzisionsbaureihe für Anwendungen mit höchsten Drehmomenten und Umfangskräften, sowie Biegemomente. Der RfN 7015.0 kombiniert viele Vorteile. Durch die hochpräzise Bauart zentriert er hervorragend und überträgt kombinierte Belastungen. So können zusätzlich zu hohen Drehmomenten und Axialkräfte auch Biegemomente und Radiallasen übertragen werden. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7015.1

Kombinierte Ausführung für hohe Axialkräfte, Dreh- und Biegemomente mit niedriger Flächenpressung, Selbstzentrierend
Präzisionsbaureihe für Anwendungen mit höchsten Drehmomenten und Umfangskräften, sowie Biegemomente. Der RfN 7015.1 kombiniert viele Vorteile. Durch die hochpräzise Bauart zentriert er hervorragend und überträgt kombinierte Belastungen. So können zusätzlich zu hohen Drehmomenten und Axialkräfte auch Biegemomente und Radiallasen übertragen werden. Im Vergleich zum RfN 7015.0 zeichnet sich der RfN 7015.1 durch geringe Flächenpressungen an Welle und Nabe aus.


Spannsatz RfN 7061

Hochkompakte Ausführung, Selbstzentrierend
Hochkompakte, zweiteilige Baureihe für Standardanwendungen. Die kosteneffiziente Konstruktion hat sich vor Allem bei mittleren Drehmomentanwendungen bewährt. Während der Montage kommt es zu leichten axialen Verschiebungen der Nabe. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.


Spannsatz RfN 7110

Dünne Ausführung mit Flansch, Selbstzentrierend
Kleinbauende, zweiteilige Baureihe mit Flansch für dünnwandige Naben und enge Platzverhältnisse. Die Spannschrauben des RfN 7110 befinden sich ausserhalb der eigentlichen Spannstelle. Hierdurch sind die Pressungen relativ gering und die Nabe kann ökonomisch klein gestaltet werden.


Spannsatz RfN 7515

Lange Ausführung für hohe Axial- und Radiallasten, Selbstzentrierend
Lange, dreiteilige Baureihe für Anwendungen mit auftretenden Biegemomenten. Durch die relativ breite Bauweise besitzt der RfN 7515 eine hervorragende Zentrierfähigkeit. Er überträgt auch Biegemomente mit besonderen Anforderungen an den Rundlauf. Bei der Montage verschieben sich Spannsatz und Nabe geringfügig axial. Der Spannsatz zentriert sich selbst und benötigt keinen Anschlag.



Details:

  • Absolut spielfrei, elektrisch leitend, verschleissfrei.
  • Wellendurchmesser 6 bis 1'000 mm.
  • Verzinkte Ausführungen auf Anfrage möglich.
  • Sondervarianten sind auf Anfrage möglich.

Produktmanager
Linear- und Rotationstechnik

Verkauf Innendienst
Linear- und Rotationstechnik