Pneumatisch spannend mit Zentralschlauch

Die Spannkupplung wird mit einem Klemmring auf der Welle befestigt. Die einzelnen Spannleisten werden dann mittels Einschlauchprinzip gespannt (ähnlich Spannwelle A).


Pneumatisch spannend mit Flachschläuchen

Die Spannkupplung wird mit einem Klemmring auf der Welle befestigt. Die durchgehenden Spannleisten werden dann mittels Mehrschlauchprinzip gespannt (ähnlich Spannwelle MB).


Pneumatisch spannend mit Flachschläuchen

Die Spannkupplung wird mit einem Klemmring auf der Welle befestigt. Die durchgehenden Spannleisten werden dann mittels Mehrschlauchprinzip gespannt (ähnlich Spannwelle 409).


Pneumatisch spannend mit Spannschalen

Die Spannkupplung wird mit einem Klemmring auf der Welle befestigt. Die Spannschalen expandieren durch das Befüllen eines innenliegenden Reifens und eignet sich vor allem für dünnwandige Hülsen (ähnlich Spannwelle L).


Pneumatisch spannend mit Expansionsreifen

Die Spannkupplung wird mit einem Klemmring auf der Welle befestigt. Der Reifen expandiert durch Druckluftbeaufschlagung und spannt dadurch die Hülse. Diese Spannkupplung ist sehr leicht und darf nicht ohne Hülse betätigt werden (Reifen platzt).


Mechanisch spannend mit Alu-Schalen

Die Spannkupplung wird mit einem Gewindestift auf der Welle befestigt. Durch das Festziehen einer Nutmutter oder einer Sechskantmutter expandiert die Kupplung zentrisch. Die gute Zentrierungseigenschaft eignet sich vor allem für höhere Geschwindigkeiten.


Produktmanager
Linear- und Rotationstechnik

Verkauf Innendienst
Linear- und Rotationstechnik